FB_IMG_1629199628234.jpg

Stellen sie sich vor,
Sie könnten ihren Hund streicheln und hätten keine Haare an der Hand.

Stellen Sie sich vor,
Ihr Hund legt sich auf die Couch und es bleiben keine Haare liegen.
Schöner Traum, oder?

Es soll kein Traum bleiben, denn es gibt Möglichkeiten.

Ganz gleich welche Rasse, 
ich habe für jeden die passende Lösung.
 

Dazu erzähl ich Ihnen gleich mehr, lesen Sie bitte weiter.

Wirklich alle Hunde?

Der Grossteil der Hundebesitzer, haben gar keine Vorstellung, was wir als Hundecoiffeuse alles machen können. Oft haben sie immer die aufgestylten, geföhnten und schön geschnittenen Hunde im Kopf, doch das ist nur ein kleiner Teil, unseres Aufgabenfeldes. Den grössten Teil verbringen wir mit der Pflege und Gesunderhaltung der Tiere und weniger damit die Hunde für den Laufsteg herzurichten. 

Schätzungsweise 80% der Hundehalter wissen gar nicht,

das "Hund = saubere Umgebung" möglich ist,

auch ohne jeden Tag zu kämmen und dem Hund hinterher zu putzen.

"Was soll ich denn mit einem Kurzhaarhund bei einem Coiffeur, fragen sie sich jetzt."

"Ich kämme meinen Hund täglich und habe trotzdem das Fell überall, was soll der Coiffeur daran schon ändern können"

"Ich habe seid Jahrzehnten Hunde und weiss, das man das Fell akzeptieren muss, wer Hunde möchte. Denken sie sich jetzt"

Die Fellpflege beim Hund ist übrigens nicht nur aus optischen und hygienischen Gründen wichtig. Das regelmäßige Ausbürsten von abgestorbenen Hundehaaren und Schmutz fördert die Gesundheit des Fells und der Haut Deines Hundes. Außerdem wird seine Durchblutung angeregt, ein Verfilzen des Hundefells und potenzieller Juckreiz verhindert. Die regelmäßige Fellpflege hilft Dir ebenfalls Verletzungen, Entzündungen und etwaigen Parasitenbefall frühzeitig zu entdecken und behandeln zu können.

Kurzhaarhunde

Diese sind wohl unsere grössten Skeptiker und ich kann es gut verstehen, denn ich gehörte vor meiner Ausbildung zum Hundecoiffeur auch dazu.

 

Ich selbst habe einen deutschen Boxer und möchte es mir gar nicht mehr vorstellen, wie es ohne Aromatherapie war.

Bei dieser Therapieform, arbeite ich mit Aetherischenölen, welche durch eine Massage-/Zupftechnik eingearbeitet werden, im Anschluss werden durch verschiedene Techniken die Losen Haare rausgeholt.

Bereits nach der ersten Behandlung haben sie einen Erfolg von 70%, welcher 3 - 5 Wochen hält.

Ab der zweiten Behandlung haben wir dann die volle Kraft der Therapie erreicht und ihr Hund wird nun 5 - 12 Wochen nicht mehr Haaren. Das ist auch der Zeitraum in dem die Behandlungen in Zukunft wiederholt werden sollten.

Unterwollhunde (Stock- & Langhaar)

Hier haben wir diese Skeptiker, wo sagen, "Ich bürste doch meinen Hund regelmässig, er haart einfach, das kann man nicht ändern"

"Doch ich kann"

Durch eine spezielle Unterwollbehandlung, bei der mit Hochwertigen Produkten und verschiedenen Handgeräten gearbeitet wird, schaffen wir es, alles an Unterwolle aus dem Hund zu nehmen, auch da wird empfohlen, je nach Hund und Rasse alle 5-8 Wochen die Behandlung zu wiederholen, damit sich der Hund wohlfühlt und sie auch zufrieden sind.

Die regelmässigkeit ist hier ganz wichtig, wer nur 2x mal im Jahr kommt, wird keine Erfolge erziehlen und auch die Behandlungen dauern dann viel zu lange für das Tier.

Trimmhunde (Rau- Langhaar)

Wie oft ich schon den Satz gehört habe:

"Was soll ich denn mit einem Dackel beim Coiffeur"

Die losen, toten Haare fallen hier nicht selbst aus dem Hundefell, sondern müssen regelmäßig von Hand getrimmt und ausgebürstet werden.

Oftmals fangen Besitzer an, diese Hunde selbst abzuscheren und machen damit das ganze Fell des Hundes kaputt und es hat nur noch weiche Flusen die kein Schutz mehr bieten und ihre Farbpracht verlieren.

Diese Tiere sollten alle 4-8 Wochen getrimmt werden.

Auch hier gilt wieder, je regelmässiger der Hund getrimmt wird, desto weniger Fell fliegt im Wohnraum umher.